PolishEnglishDeutsch
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  •  

    bip

  • urzad woj

  • lubuskie

  • starostwo powiatowe

  • logo EPEV

  • youtube

  • facebook



Nordic Walking-Routen

Rajd nordic walkingRoute „Szarlotka" (Dauer 1 h 20 min) - Die Route ist eine nette Herausforderung für alle Fans des Nordic Walking, da sie sich vor allem durch den Reichtum an ästhetischen Eindrücken der umgebenden Natur und einer intensiven Nähe zur Naturlandschaft auszeichnet sowie zahlreiche Steigungen beinhaltet. Sie hat eine Länge von 5,4 km und führt zu 86 % auf weichem Untergrund durch Waldgebiete, sodass Gummipuffer an den Stöcken nicht benötigt werden. Kennzeichnend für die Strecke ist die große Vielseitigkeit des Streckenprofils. Die zahlreichen kürzeren und längeren Anstiege unterschiedlicher Steigung erlauben eine Erarbeitung vielfältiger Trainingsziele durch den begeisterten Nordic Walker. Die Route hat die Form einer Schleife und ist in beiden Richtungen beschildert. Start- und Zielpunkt befinden sich am selben Ort, an der Kreuzung der Straßen os. Słoneczne und ul. Leśna. Die Route hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad.

Route „Napoleonka" (Dauer 2 h) - Diese Route verläuft inmitten eines für die Umgebung von Sulęcin charakteristischen Natur- und Landschaftsgebiets. Sie führt über zahlreiche Moränenhügel, aber auch vorbei an Findlingen, die an unerwarteten Orten zu sehen sind und von der ehemaligen Anwesenheit des skandinavischen Inland-Eiszeitgletschers zeugen. Darüber hinaus bietet diese Route die Möglichkeit zur Planung eines ganztägigen Ausflugs, verbunden mit längeren Pausen inmitten einer herrlichen Naturlandschaft, deren Highlights das Quellgebiet des Czerwony Potok (Roter Fließ), die Findlinge „Koźli Kamień" (Ziegenstein) und „Gołębi Kamień" (Taubenstein) sowie die historische Straße „Bruk Napoleoński" (Napoleonpflaster) bilden. Die 8,3 km lange Strecke verläuft zu 95 % auf Waldwegen, auf denen 2 Personen bequem nebeneinander laufen können. Aufgrund seiner Länge, den zahlreichen kleineren und größeren Anstiegen sowie dem gepflasterten Streckenabschnitt weist diese Route einen schweren Schwierigkeitsgrad auf. Die Strecke ist besonders gut für Kraft- sowie für Ausdauertraining, und aufgrund ihrer Vielfältigkeit ebenso für verschiedenste Übungen zur Nordic Walking-Technik sowie seiner Verfeinerung während des Auf- und Abstiegs geeignet. Die Route hat die Form einer Schleife und ist in beiden Richtungen beschildert. Start- und Zielpunkt befinden sich am selben Ort, an der Kreuzung der Straßen ul. Paska und ul. Reymonta.

Route „Jagodzianka" (Dauer 2 h 35 min) – Obwohl die Route anfangs entlang ruhiger, in unmittelbarer Nähe zu Stadtpark und Naturteichen gelegenen Straßen führt, gelangt man recht zügig heraus aus der Stadt, um sich unversehens mitten in den Schoß der die Naturlandschaft prägenden Wälder zu begeben. Für Ausdauernde, die es wieder bis fast zum Ausgangspunkt der Schleife, die diese Route bildet, schaffen, wartet mit herrlichen, den Waldboden bedeckenden Blaubeerfeldern eine wohltuende Überraschung zum Abschluss der Strecke. Mit einer Länge von 10,3 km verläuft die Strecke zu 84 % auf weichem Untergrund, die übrigen Abschnitte auf Platten- und befestigten Schotterwegen. Ausgangs- und Endpunkt der Route befinden sich am Eingang zum Stadion, wo man Aufwärm- und Dehnungsübungen durchführen kann. Der einfache Streckenverlauf sowie die Länge der Route eignen sich besonders für Ausdauertraining sowie Übungen zur Technikverfeinerung. Ebenso bieten die recht häufigen Streckenabschnitte mit sandigem Untergrund Gelegenheit zur Verfeinerung der Fußtechnik. Die Route hat die Form einer Schleife und ist in beiden Richtungen beschildert. Start- und Zielpunkt befinden sich am Eingangstor des Stadions an der ul. Moniuszki, wo man sich locker aufwärmen oder Dehnübungen durchführen kann. Schwierigkeitsgrad der Route - leicht.

Route „Karpatka" (Dauer 2 h 13 min) – Die Route ist zugleich ein Mosaik voller ästhetischer Eindrücke, verbunden mit aktiver Betätigung. Ihre Einzigartigkeit zeigt sich in den vielfältigen Formen des Gebiets, durch das sie führt. Wegen ihrer Länge sowie den langen, anspruchsvollen Aufstiegen werden mit Sicherheit Konditions- und Kraftübungen erforderlich sein, um die gesamte Distanz zu bewältigen. Die Strecke begleitende, wundervolle und gleichermaßen abwechslungsreiche Naturlandschaft in steter Nähe zum Wald, lässt Geist und Seele der Läufer auf eine einmalige Art und Weise Entspannung und Erholung finden. Bei einer Länge von 11,1 km führt sie zu 18 % über befestigte Wege (Pflasterstein, Asphalt). Der restliche Verlauf der Strecke führt auf weichem, oft sandigem Untergrund. Start- und Zielpunkt der Route ist die ul. Daszyńskiego. Beginnend beim Erholungszentrum Kormoran führt sie auf schmalen Wegen zwischen Teichen entlang des Flusses Postomia. Schwierigkeitsgrad der Route - mittel.

Route „Wuzetka" (Dauer 1 h 50 min) – Die Route ist vor allem für Nordic Walking-Freunde geeignet, die technisch weniger versiert sind und sich in der Einsamkeit des Waldes noch unsicher fühlen. Sie dient ebenso gut der Erholung, da sie u.a. zum malerischen Badestrand am Ostrowskie-See führt, wo man unbedingt eine Erholungspause einlegen sollte, verbunden mit einem Sonnenbad oder einer kleinen Abkühlung im See. Mit 9,3 km Länge ist die Strecke zu 70 % auf festem Untergrund (Kopfsteinpflaster, Asphalt, etc.) und befestigten Wegen zu absolvieren, für die unbedingt Gummipuffer für die Stöcke mitzubringen sind. Die Route hat die Form einer Schleife und ist in beiden Richtungen beschildert. Start- und Zielpunkt dieser Route ist unweit des Stadtzentrums von Sulęcin, sie führt entlang der ul. Witosa am Ostrowskie-See vorbei, umrundet den See und führt schließlich entlang der ul. Witosa wieder zurück in die Stadt. Schwierigkeitsgrad der Route - leicht.

Route „Baba Jaga" ist der durchaus bezeichnende Name einer unserer attraktivsten und zugleich anspruchsvollsten Nordic Walking-Touren, die mitten hinein führt in die kulturell wie naturlandschaftlich schönsten Gegenden der sich zwischen Lubniewice und Sulęcin erstreckenden Seenlandschaft. Zunächst verläuft der Pfad entlang der Ufer des Lubiąż-See auf dem sog. Lehrpfad und biegt dann nach Westen in Richtung Jarnatów ab. Von hier aus stehen zwei Varianten zur Verfügung: eine kürzere Schleife führt direkt nach Sobieraj, und eine längere Schleife über Miechów, Żubrów sowie den „Zauberwald Lubniewsko" ebenso in diese kleine, anmutige Ortschaft, wo dann große und kleine Schleife wieder aufeinandertreffen. Abschließend führt die Tour entlang der Sobieraj-Schlucht, und dann wiederum am Lubniewsko-See zum Ausgangspunkt zurück entlang.
Streckenlänge:
Große Schleife: 20,0 km
Kleine Schleife: 11,4 km
Grün markierter Pfades
Schwierigkeitsgrad: schwer

Route „Czart" (Teufel) haben wir eine weitere Nordic Walking-Tour benannt; sie nimmt in Glisno (entlang der Wojewodschaftsstraße Nr. 136) ihren Ausgangspunkt und verläuft zunächst entlang des gelb markierten Wanderweges am Ortsrand, dann entlang des alten Bahndamms und weiter mitten hindurch das Stawki-Tal bis hin zum Wasserlauf „Burgfließ" (Pod Grodziskiem) sowie der von ihm gebildeten, malerischen Schlucht. Von hier aus trifft man auf die Kreuzung von gelb und schwarz markiertem Radwanderweg. In nordwestlicher Richtung führt eine kürzere Strecke entlang des schwarz markierten Radwanderweges, von der Kreuzung zum gelb markierten Wanderweg aus führt hingegen die längere Strecke. Weiter auf dem gelb und schwarz markierten Radwanderweg gelangt man entlang des daraufhin nach Süden abbiegenden, gelb markierten Wanderwegs, am Postomsko-See vorbei nach Wędrzyn. In Richtung Tal des „Roten Fließ" verläuft der weitere Weg von Wędrzyn aus nun mitten über landschaftlich außerordentlich eindrucksvolle, von der letzten Eiszeit geformte Berge und Täler (parallel zu rot markierten Wander- und Radwanderweg). Abschließend führt die Strecke entlang von blau markiertem Radwanderweg, und später des gelb markierten Wanderweges bis zum Viadukt am alten Bahndamm.
Streckenlänge:
Große Schleife: 14,6 km
Kleine Schleife: 5,4 km
Rot markierter Pfad
Schwierigkeitsgrad: leicht

NORDIC WALKING-ROUTEN
http://www.nordtras.pl/mapy/napoleonka/
http://www.nordtras.pl/mapy/szarlotka/
http://www.nordtras.pl/mapy/jagodzianka/index.htm
http://nordtras.pl/mapy/karpatka/
http://nordtras.pl/mapy/wuzetka/

 

powrót

Dariusz Ejchart burmistrz wita jasne

Ich begrüße Sie auf das Herzlichste auf der Internetseite der Gemeinde Sulęcin.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und lade Sie zu einem Besuch unserer reizvollen Heimat – dem Sulęciner Land - ein.

Dariusz Ejchart
Bürgermeister von Sulęcin

serdecznie witam na stronie internetowej Gminy Sulęcin.

Życzę przyjemnej lektury i zapraszam do odwiedzenia urokliwej Ziemi Sulęcińskiej.