PolishEnglishDeutsch
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  •  

    bip

  • urzad woj

  • lubuskie

  • starostwo powiatowe

  • logo EPEV

  • youtube

  • facebook



QUELLE DES FLUSSES POSTOMIA UND WEIBERSPRUNG (BABSKI USKOK)

zrodla PostomiiAuf dem westlichen, sumpfigen Hang des Berges Glinnik (187 m ü. NN) entspringen einige Rinnsale, die den Anfang des größten Flusses des Sulęciner Landes – der Postomia – bilden. An der Stelle, wo sich die Rinnsale zu einem schnell fließenden Bach vereinen, befindet sich eine Ansammlung einiger Dutzend Felssteine, die einer Legende zufolge den Namen „Weibersprung“ (Babski Uskok) tragen

Die Legende besagt, dass vor Jahren in Trzemeszno Lubuskie ein Tanzabend stattfand. Gegen Morgen konnten sich die Burschen ob ihres Zuspruchs zu stark alkoholhaltigen Getränken kaum noch auf den Beinen halten, die Mädchen jedoch waren der Lust am Tanzen noch nicht überdrüssig. Besonders eine von ihnen ließ sich in spottender Weise an den Burschen aus. Sie wollte bis zum Morgengrauen tanzen, auch wenn ihr Partner der Teufel selbst gewesen wäre. Unerwartet erschien im Nebenraum, wo die Alten einen Skat droschen, ein geheimnisvoller Gast. Mit festem Schritt ging er auf das Mädchen zu und forderte sie mit eleganter Verbeugung zu einer schnellen Polka auf. Die Musikanten spielten immer schneller, als ob ihre Instrumente von irgendeiner unsichtbaren Kraft angetrieben würden. Plötzlich wurde allen klar, dass der unbekannte Gast der Teufel war. Er riss das schreiende Mädchen mit sich und brauste, einem Sturmwind gleich, in Richtung der Quelle. Einige tapfere Männer, bewaffnet mit Holzstöcken, jagten dem sich entfernenden Schrei des Mädchens hinterher. Aber sie fanden weder das Mädchen, noch den Entführer, nur in die Quelle geworfene Stoffreste und die Felssteine, die seitdem Weibersprung (Babski Uskok) genannt werden.

 

powrót

Dariusz Ejchart burmistrz wita jasne

Ich begrüße Sie auf das Herzlichste auf der Internetseite der Gemeinde Sulęcin.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und lade Sie zu einem Besuch unserer reizvollen Heimat – dem Sulęciner Land - ein.

Dariusz Ejchart
Bürgermeister von Sulęcin

serdecznie witam na stronie internetowej Gminy Sulęcin.

Życzę przyjemnej lektury i zapraszam do odwiedzenia urokliwej Ziemi Sulęcińskiej.