PolishEnglishDeutsch
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  •  

    bip

  • urzad woj

  • lubuskie

  • starostwo powiatowe

  • logo EPEV

  • youtube

  • facebook



Buszenko See

BuszenkoDer wunderschöne Buszenko-See liegt im nordöstlichen Teil der Gemeinde Sulęcin. Dieser in der Wojewodschaft Lubuskie am höchsten gelegene See, verbirgt sich zwischen den höchsten Erhebungen der Region. Er ist über Kanäle mit dem Groß-Bechen-See verbunden und wurde auch während der letzten Eiszeit in der Pommern-Phase vor ca. 18.000 Jahren geformt. Die Ufer des landschaftlich wunderschönen Sees sind zum überwiegenden Teil steil abfallend und hat stellenweise sogar klippenähnliche Strukturen. Die angrenzenden Areale sind mit wunderschönen Rotbuchen bewaldet. Entlang des ufernahen Seebodens erstreckt sich ein schmaler Streifen voller blühender Wasserflanzen, insbesondere Ähriges Tausendblatt, Raues Hornblatt, Spreizender Wasserhahnenfuß sowie Spiegelndes Laichkraut.

Der See hat keinen eigenen Zufluss, sodass er lediglich durch von der Oberfläche abfließendes und unterirdisches Wasser gespeist wird. Den einzigen Abfluss des Sees bildet ein kleines Bächlein an seiner nordöstlichen Seite, welches genau dort seinen Anfang nimmt.
Auf dem See wird keinerlei Fischwirtschaft betrieben, und doch ist der Artenbestand sehr vielfältig. Zu den im See heimischen Arten gehören: Barsch, Hecht, Plötze, Brachse, Schleie, Rotfeder sowie Aal.
Der Boden unter dem Buszenko-See ist, ähnlich den benachbarten, sauberen Gewässern, Eigentum des polnischen Verteidigungsministeriums (MON) – Regionale Infrastrukturverwaltung Zielona Góra und befindet sich innerhalb des Truppenübungsgeländes der polnischen Landstreitkräfte in Wędrzyn, kurz Truppenübungsplatz Wędrzyn. Aufgrund dessen ist der Zutritt und der Fischfang zwar beschränkt, aber dennoch möglich (siehe Beschreibung Turskie-Sees ).

Morphometrische Daten des Sees:
Spiegelhöhe: 129,5 ü. NN
Spiegeloberfläche: 27,9 ha
maximale Tiefe: 20 m
Uferlinie: 3,2 km

Der Text wurde auf der Grundlage des Wanderführers „Wodny Świat" („Wasserwelt") bearbeitet.

 

powrót

Dariusz Ejchart burmistrz wita jasne

Ich begrüße Sie auf das Herzlichste auf der Internetseite der Gemeinde Sulęcin.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und lade Sie zu einem Besuch unserer reizvollen Heimat – dem Sulęciner Land - ein.

Dariusz Ejchart
Bürgermeister von Sulęcin

serdecznie witam na stronie internetowej Gminy Sulęcin.

Życzę przyjemnej lektury i zapraszam do odwiedzenia urokliwej Ziemi Sulęcińskiej.