PolishEnglishDeutsch
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  • Sulecin
  •  

    bip

  • urzad woj

  • lubuskie

  • starostwo powiatowe

  • logo EPEV

  • youtube

  • facebook



Der Fluss POSTOMIA

rz postomiaDer Fluss Postomia ist 34,5 km lang und linker Warta-Zufluss. Sein Quellgebiet liegt am Südhang des Berges Glinik nahe der Ortschaft Trzemeszno Lubuskie. In Richtung Sulęcin fließt er durch das Gelände des Truppenübungsplatzes in Wędrzyń, durch Ostrów, Sulęcin und mündet in den Postomia-Kanal in Krzeszyce.
Seit 2005 ist der Bereich des Uferhangs mit seinem Pflanzenbesatz sowie dem naturbelassenen Flusseinzugsgebiet, genannt Postomia-Tal, Naturschutzgebiet Auf einer Fläche von 96 ha treten 183 Arten seltener Pflanzen auf.

Das Flussgebiet der Postomia bildet eine Fläche von ca. 200 km2. Es ist der größte Fluss des Sulęciner Landes und sein Einfluss auf die ihn umgebende Welt kommt zu mindestens in Benennungen zum Ausdruck. Seinen Namen verdankt der Postomia-Wald, die bewaldeten Gebiete um Sulęcin, dem Fluss.
In der Postomia treten Fischarten auf, die für Salmonidengewässer typisch sind (Bachforelle und Hecht). Im Abschnitt von Trzebów bis Krzeszyce triftt man auch auf Karpfen und Plötze.
Die Postomia ist auf einer Länge von 11 km begradigt. Entlang ihres Verlaufs durch das Zentrum von Sulęcin entstand eine Promenade, ein beliebter Erholungsort. Am Fluss befindet sich auch das Zentrum für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, im Gebäude des ehemaligen Johanniterhauses.

 

powrót

Dariusz Ejchart burmistrz wita jasne

Ich begrüße Sie auf das Herzlichste auf der Internetseite der Gemeinde Sulęcin.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und lade Sie zu einem Besuch unserer reizvollen Heimat – dem Sulęciner Land - ein.

Dariusz Ejchart
Bürgermeister von Sulęcin

serdecznie witam na stronie internetowej Gminy Sulęcin.

Życzę przyjemnej lektury i zapraszam do odwiedzenia urokliwej Ziemi Sulęcińskiej.